Journalismus Studium persönliche Voraussetzungen

Journalismus Studium Voraussetzungen

Die schillernde Welt der Medien zieht sehr viele Menschen an. In die Fußstapfen der berühmten Journalisten wie Günther Jauch oder von Gabriele Krone-Schmalz zu treten, oder so federleicht zu schreiben wie Heinrich Heine, ist vielen Ansporn, das Handwerk eines Journalisten von der Pieke auf zu lernen.

Um ein Journalismus Studium anzugehen, solltest du dich nicht nur über die Zulassungsvoraussetzungen informieren, sondern auch darüber, welche persönlichen Eigenschaften du mitbringen solltest, wenn du Journalismus studieren möchtest.

Die persönlichen Journalismus Studium Voraussetzungen

„Ich liebe Sprache!“

Eine Affinität für Sprache ist eine Voraussetzung, die unabdingbar ist. Wenn du schon jetzt gerne und idealerweise viel schreibst und ein Talent dafür hast, komplexe Inhalte sprachlich ansprechend, kurz und prägnant darzulegen, dann bringst du das Zeug mit, das ein Journalist für eine erfolgreiche Karriere braucht.

„Meine Interessen sind breit gefächert!“

Wenn du dich für verschiedenen Themengebiete, wie Politik, Gesellschaft, Kultur und Literatur interessiert, dann bringst du gute Voraussetzungen mit, um einen der beliebten journalistischen Ausbildungsplätze an einer Journalistenschule oder einer klassischen Universität zu ergattern und solltest genau über deine Spezialisierungsmöglichkeiten nachdenken.

„Eine gute Recherche ist das A und O!“

Auch eine Liebe zur Recherche sollte jeder mitbringen, der ein Journalismus Studium aufnehmen möchte. Heute ist Recherche in den meisten Köpfen gleichzusetzen mit einer Google oder Wikipedia Suche. Doch das reicht nicht, um ein verdienter Journalist zu werden. Auch der Blick für das Wesentlich ist in diesem Zusammenhang unerlässlich. Du musst in der Lage sein, Unwichtiges von Wichtigem unterscheiden zu können, den Ansprüchen des Qualitätsjournalismus und den Aufgaben eines Journalisten gerecht zu werden.

„Ich liebe meinen Beruf, komme was wolle!“

Da Journalisten zu ungewöhnlichen Zeiten und immer unter Zeit-, Konkurrenz- und Erfolgsdruck arbeiten, musst du eine große Belastbarkeit mitbringen oder in der Lage sein, diese zu trainieren.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Fähigkeit, mit einer geringen Entlohnung auszukommen. Insbesondere die ersten Jahre als Journalist haben noch niemanden zum Millionär gemacht. Volontariate sind meist schlecht bezahlt.

Außerdem blickt der Großteil der Journalisten auf eine unsichere Berufssituation. Freie Mitarbeit ist im Journalismus in Deutschland weit verbreitet. Die beliebten Festanstellungen in Redaktionen sind nur über Exzellenz in seinem Fach oder gute Kontakte realisierbar.

Trotz dieser Umstände sollte jeder, der den Journalismus nicht als Beruf sondern als Berufung versteht, seine Ziele hartnäckig verfolgen. Denn auch hier gilt: Wer wagt, gewinnt!

Weitere hilfreiche Informationen zum Journalismus Studium

Finde hier weitere Informationen